Die Top 10 Fragen zum Kennenlernen

So wird das erste Gespräch zum Erfolg!

Junges Paar plaudert im RestaurantDas erste Treffen und ein Blind-Date sind mit einer gehörigen Portion Aufregung und Unsicherheit verbunden.

Sie möchten Ihr gegenüber nicht nur besser kennenlernen, sondern auch mehr über den oder die andere erfahren?

Dann geht der Weg einzig und allein über ein gelungenes Gespräch. Verlassen Sie das Date, ohne mehr über den anderen erfahren zu haben, sollten Sie einen Blick auf die Top 10 Fragen zum Kennenlernen werfen.

Aufregend und ungewohnt: das Knistern des ersten Dates

Das erste Kennenlernen stellt eine der spannendsten Zeiten auf dem Weg zu einer potenziellen Beziehung dar. Männer und Frauen sind unsicher und bewegen sich auf kommunikativ dünnem Eis. In diesem Zusammenhang gilt es, Ruhe vor Eile walten zu lassen. Preschen Sie zu schnell nach vorn, kann sich Ihr Gegenüber gedrängt fühlen und distanziert reagieren. Zögern Sie zu sehr, erzeugt dies bei Ihrem Gegenüber ebenfalls Unbehagen und Unsicherheit. Der Mittelweg, ein langsames, vorsichtiges Herantasten bilden die Erfolgsformel für ein gelungenes Gespräch.

Eile, Stress und Unbehagen gelten beim ersten Treffen als tabu. Bekämpfen Sie Ihre eigene Schüchternheit nicht zu extrem und reagieren Sie sich auf keinen Fall bei diesem Treffen ab. Geben Sie zu viel von sich preis und erzeugen eine negative Atmosphäre, stösst dies nur selten auf Gegenliebe. Das erste Gespräch ergibt sich zumeist aus einem lockeren Small Talk. Offen für den anderen und interessiert verfolgen Sie ein Gespräch und bereiten sich im Geiste schon auf die nächste Frage vor. Leiten Sie in ein Gespräch über das Leben des anderen, seine Interessen, Eigenschaften und Vorlieben.

Folgende Fragen gelten als perfekter Einstieg in einen gelungenen Dialog:

  1. Welche Dinge bringen Dich zum Lachen?
  2. Hast Du einen besten Freund/eine beste Freundin? Was magst Du an ihr/ihm?
  3. Hast Du einen aktuellen Lieblingsfilm?
  4. Wie warst Du als Kind?
  5. Gibt es etwas, was ich mir nie trauen würde, Dich über Dein Leben zu fragen?
  6. Hast Du ein Lebensmotto?
  7. Hast Du den Sinn des Lebens eigentlich schon gefunden?
  8. Gibt es irgendetwas, was Dich an unseren Treffen nervt? Sag es mir doch bitte, damit ich es ändern kann.
  9. Welche Persönlichkeiten haben Dich in Deinem Leben am meisten beeinflusst?
  10. Gibt es einen Ort, an dem Du Dich fallen lassen kannst?

Diese Fragen zielen auf die Interessen und das Leben des anderen, ohne ein Interesse nur vorzuheucheln. Es ist ebenso davon abzuraten, die andere Person pausenlos mit Fragen zu bombardieren und kaum Zeit auf eine ordentliche Antwort zu verwenden. Nutzen Sie vielmehr eine Frage als Einstieg und lassen daraus ein sinnvolles Gespräch entstehen.

Sie sind unsicher? Sie sind schüchtern?

junge Frau im GesprächVielen anderen Menschen geht es genauso. Verbergen Sie Ihre Unsicherheit nicht hinter einer starken und unheilbaren Fassade. Es ist an der Zeit, die eigene Persönlichkeit zu zeigen. Gerade diese Eigenheiten machen einen Menschen interessant und unverwechselbar.

Ein erstes Treffen ist mit Freude und Aufregung verbunden und bleibt positiv über die nächsten Tage im Gedächtnis. Es hat nichts mit einem Bewerbungsgespräch oder einer umkämpften Diskussion zu tun. Setzen Sie alles daran, um diese unglückliche Gesprächsführung zu vermeiden.

Brechen Sie mit einer Frage unangenehmes, peinliches Schweigen, das aus Unsicherheit beim ersten Kennenlernen entsteht. Nutzen Sie für ein erstes Treffen die lockere Atmosphäre eines beschaulichen Restaurants oder eines gemütlichen Cafés. Auch ein Spaziergang mit einer abschliessenden Plauderei auf einer Parkbank an einem sonnigen Frühlingstag stellt einen gelungenen Start in eine spannende Kennenlernphase dar. Sie haben Lust, sich neu zu verlieben und einen Partner oder eine Partnerin kennenzulernen? Dann zeigen Sie dies über Ihre Gesten und Mimik. Ein offenes Lächeln und ein aufmerksames Ohr für die Bedürfnisse des anderen legen die Basis für ein nächstes Date.

Tabuthemen für das erste Kennenlerngespräch

Eine weitere Möglichkeit bietet sich in einem Gespräch über den eigenen Beruf. Passen Sie auf, dass Sie nicht über das Gespräch über potenzielle Probleme mit Kollegen oder das letzte Projekt in einen inneren Monolog verfallen. Fragen Sie vielmehr nach den Interessen und den Beruf des anderen und formulieren in der Folge ergänzende Fragen, die Ihr Interesse nochmals verstärken. Sollten sich aus dem Themenfeld des Jobs keine Gespräche ergeben, gehen Sie zu den Hobbys und Interessen über.

  • Was treibst Du nach der Arbeit?
  • Was erfüllt Dein Leben?
  • Was sind Deine Ziele und Träume?

Ein erstes Date ist genau der richtige Zeitpunkt, um gemeinsam zu träumen und über die schönsten Zeiten im Leben zu philosophieren.

Männer und Frauen neigen dazu, persönliche Ängste, auf den anderen zu übertragen. Probleme, Marken und Fehltritte gehören zum Leben dazu, sollten jedoch nicht auf das anfängliche Kennenlernen übertragen werden. Beziehungen, die sich aus einer Krise heraus entwickeln, sind zumeist zum Scheitern verurteilt, wenn sich zwischen beiden keinerlei Gemeinsamkeiten als die gemeinsame Misere ergeben. Sie haben eine Trennung hinter sich? Dies ist kein Grund, um Ihr Gegenüber mit den Problemen des Ex-Partners oder der Ex-Partnerin zu belasten. Es geht einzig und allein um eine schöne Zeit und eine gemeinsame Zukunft.

Jeder Mensch hat Träume, die gemeinsam in ein glückliches Miteinander führen. Lassen Sie sich nicht durch ihre Angst und Unsicherheit hemmen. Werden Sie aber im Gegenzug auch nicht zum Casanova, wenn dies nicht Ihrem Charakter entspricht. Die äussere Fassade fällt im Zuge des Kennenlernens – dies lässt Ihren Charakter in einem ungünstigen Licht erscheinen.

Umgehen Sie beim ersten Date folgende Fragen und Themenbereiche:

  • Fragen über Ihre vergangene Beziehung und Probleme mit dem Ex-Partner/der Ex-Partnerin,
  • Fragen zur Gesundheit und körperlichen Beschwerden,
  • sexuelle Fragen und Themenbereiche,
  • grundsätzliche Fragen zur Religion.

Die folgenden Themenschwerpunkte können zu unangenehmen Situationen führen und legen Dinge an den Tag, die Ihr Gegenüber nicht beim ersten Kennenlernen preisgeben möchte. Darüber hinaus können sexuelle Themenbereiche zudringlich wirken und dem ehrlichen Interesse an einer Beziehung im Wege stehen. Stellen Sie offene Fragen, die nicht nur mit einem Ja oder Nein beantwortet werden können.

Gibt es irgendwelche lustigen Talente oder Eigenheiten? Erzähle mir mehr davon.

Selbst wenn Sie eine Entscheidungsfrage stellen, fügen Sie den Zusatz dazu, mehr über die andere Person erfahren zu wollen. Lassen Sie Ihr Gegenüber frei reden und agieren Sie mit kurzen Zwischenfragen und Statements als aktiver Zuhörer. Dann steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass auf das erste Kennenlernen viele weitere folgen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.