Körpersprache Mann: Lernen Sie seine Gesten deuten

Gestik von Männern„Ist er interessiert oder nicht“? Als Frau schätzen Sie es sicher, wenn der Mann den ersten Schritt macht. Aber Sie wissen auch, dass nicht jeder Mann sein Interesse geradeheraus ausspricht, und vermutlich wollen Sie das auch gar nicht.

Es stellt sich für Sie also die Frage, was er denkt und fühlt. Sich darüber Gedanken zu machen, lohnt sich natürlich nur, wenn, der Mann interessiert ist und das ist manchmal gar nicht so leicht festzustellen.

Dafür gibt es viele Gründe. Es kann sein, dass er Sie noch gar nicht richtig bemerkt hat. Vielleicht denkt er auch, dass Sie gebunden sind oder er traut sich einfach nicht.

Wenn Sie den Mann schon länger kennen und Sie einen vertrauten Umgang pflegen, kann das Lesen seiner Körpersprache Sie zusätzlich vor eine Herausforderung stellen, denn hier müssen Sie auch noch unterscheiden, ob er Sie nur als Bekannte schätzt oder ob er mehr will.

Eine neue Eroberung?

Angenommen, Sie haben einen Mann kennengelernt, Sie beide sind Single und Sie fragen sich selbst nun, ob er an Ihnen interessiert ist. Verlassen Sie sich auf Ihr Bauchgefühl und schalten Sie vorübergehend den Gedanken an Ihr Interesse an ihm aus. So reduzieren Sie die Gefahr, dass Sie seine Anzeichen fehlinterpretieren.

Etwas komplizierter wird das bei einem Mann, der schüchtern ist. Seine Schüchternheit kann ihn dazu bringen, dass er die Anzeichen für sein Interesse an Ihnen unbewusst unterdrückt. Hier gibt es einen Trick. Bringen Sie ihn mit entwaffnender Herzlichkeit aus dem Konzept. Berühren Sie ihn am Arm und schauen Sie ihm in die Augen. Wenn er Ihrem Blick ausweicht, achten Sie darauf, wie er das tut. Dreht er den gesamten Körper weg und versucht er, Distanz herzustellen, ist er vermutlich nicht interessiert. Wendet er aber nur den Blick und vielleicht auch den Kopf ab und kehrt er anschliessend gleich in die Position zurück, kann das ein Anzeichen von grossem Interesse sein. Nehmen Sie trotzdem etwas Druck aus der Situation und achten Sie auf seine Bewegung. Wendet er sich Ihnen zu und nähert er sich? Dann haben Sie gewonnen. Er ist interessiert.

Der gute Bekannte – ist er interessiert?

Mann sitzt auf Stuhl Eine echte Herausforderung kann es sein, einen Mann, den Sie schon länger kennen, wissen zu lassen, dass Sie mehr von ihm wollen. Nun müssen Sie sensibel auf seine Körpersprache achten, denn so erkennen Sie, ob 1. Ihre Signale angekommen sind und 2. ob er Ihr Interesse erwidert. Lassen Sie ihm etwas Zeit. Er hat Sie als gute Bekannte oder Freundin vor seinem geistigen Auge. Männer können mit so einer Situation sehr gut umgehen und einen solchen Zustand akzeptieren. Sie kommen oftmals auch gar nicht auf die Idee, daran etwas zu ändern, weil sie befürchten, die Freundschaft aufs Spiel zu setzen. Den Impuls müssen Sie liefern.

Achten Sie darauf, ob sich seine Körpersprache ändert. Das sicherste Signal für ernstes Interesse ist ein wortloser Blick, der länger als drei Sekunden anhält. Aber auch kleinere Anzeichen sind möglich. Wie sitzt er in ihrer Gegenwart. Wendet er sich Ihnen zu? Machen Sie einen Test. Verändern Sie Ihre Körperhaltung. Bestenfalls nimmt er dieselbe Körperhaltung ein. Dieser Mann ist interessiert. Es kann aber sein, dass er es noch gar nicht selbst weiss. Das ist übrigens bei Frauen nicht anders. Wenn die Chemie stimmt, sind die Weichen gestellt. Ob wir die Chance ergreifen können oder wollen, ist etwas anderes. Ahmen Sie doch mal die Körperhaltung des Mannes nach, für den Sie sich interessieren. Übertreiben Sie es aber nicht, bleiben Sie weiblich. Wenn er die Beine übereinanderschlägt, tun Sie es auch. Löst er seine Körperhaltung sofort auf, ist er nicht interessiert. Auch hier kann es sich um ein unbewusstes Signal handeln. Die Natur hat sich etwas dabei gedacht, den Menschen Möglichkeiten der nonverbalen Kommunikation zu geben, auch wenn es um die Partnersuche geht.

Wenn Sie einander schon länger kennen und Sie ihn immer nur als guten Freund, Bekannten oder netten Kollegen eingeschätzt haben, kann es natürlich auch sein, dass Sie plötzlich den Eindruck haben, dass er mehr von Ihnen will. Überlegen Sie, wie Sie darauf gekommen sind. Ein sicheres Anzeichen ist, wenn er anfängt, Sie zu mustern. Vielleicht realisiert er gar nicht, dass Sie es sehen können, wenn sein Blick von oben nach unten über Ihren Körper wandert. Auch hier gilt: Es kann sein, dass das unbeabsichtigt passiert. Vielleicht haben Sie gerade Ihre Jacke ausgezogen oder Sie sind aufgestanden. Wenn er Sie toll findet und Ihre Silhouette sieht, muss er sich bewusst dagegen entscheiden, Sie nicht zu mustern. Es ist ein Kompliment. Wenden Sie sich ihm zu und sagen Sie etwas Nettes. So können Sie ihn bestärken.

Körpersprache Mann: Die Haltung der Hände

nachdenklichDie Hände sind ein wichtiges Werkzeug miteinander zu sprechen, ohne etwas zu sagen. Wenn er Ihre Hand greift und länger hält als nötig und Sie dabei ansieht, ist das ein unmissverständliches Signal, dass dieser Mann an Ihnen interessiert ist. Sie sitzen zusammen an einem Tisch. Wie hält er seine Hände? Sind sie sichtbar? Das ist gut.

Noch besser wird es, wenn Sie seine Handflächen öfter sehen, als die Handrücken. Das gilt natürlich nur, wenn Sie entspannt beieinander sitzen. Selbst wenn er stark an Ihnen interessiert ist, sollten Sie sich in einer anspruchsvollen Besprechung befinden, wird er sich auf seine Aufgabe konzentrieren. Seine Körpersprache richtet sich nun auf seine wichtigsten Verhandlungs- und Gesprächspartner, nicht an Sie. Nehmen Sie diese Erkenntnis auch für weitere Analysen der Körpersprache mit. Sie ist nur dann für Sie wichtig, wenn er sich direkt mit Ihnen befasst.

Körpersprache im Alltag – So funktioniert die nonverbale Kommunikation

Wenn Sie frisch in einer Beziehung sind, ist das Lesen der Körpersprache gar nicht so einfach. Vermutlich sind Sie glücklich verliebt und wollen jedes Missverständnis und jede schlechte Stimmung vermeiden. Es ist kein Gerücht, dass Frauen in der Beziehung mehr reden. Nur selten ist es anders herum. Es ist aber auch kein Gerücht, dass sie besonders akribisch auf Signale des Mannes achten. Vor allem, wenn er ihnen wirklich wichtig ist.

Auch hier spielt die Körpersprache eine grosse Rolle. Sie wird sogar umso wichtiger, je länger Sie in der Beziehung sind. Kennen Sie den Grund? In der Anfangszeit ist es uns wichtig, den Partner wissen zu lassen, dass wir an ihm oder an ihr interessiert sind. Später setzen wir einfach voraus, dass das bekannt ist. Das ist nur natürlich, schliesslich will niemand jeden Tag kämpfen. Es folgen sicher auch Phasen, in denen das Zusammenleben nicht ganz so einverständlich ist, wie wir uns das wünschen. Dann kommen aus der Verunsicherung heraus Fragen, ob etwas nicht stimmt oder ob sich die Gefühle verändert haben. Dann wollen wir beruhigende Worte hören und meist bekommen wir diese dann auch. Was aber viel aussagekräftiger ist, ist die Körpersprache.

Ein Mann kann noch so beruhigend antworten. Dreht er den Oberkörper zur Seite, wechselt er wiederholt die Körperhaltung, weicht sein Blick aus oder zieht er die Schultern hoch, sind das Anzeichen dafür, dass seine Gedanken nicht mit seinen Aussagen übereinstimmen. Das bedeutet nicht, dass er sich bereits aus der Beziehung verabschieden muss. Es ist gut möglich, dass ihn etwas beschäftigt, was absolut nichts mit der Beziehung zu tun hat. Ganz offensichtlich will er zu diesem Zeitpunkt aber nicht darüber reden. Dennoch lohnt sich der Versuch, sanft ein zweites Mal nachzufragen. Reagiert er weiterhin beschwichtigend oder wird sogar wütend, ist es besser, einen passenden Zeitpunkt abzuwarten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.