Er meldet sich nicht

Sie haben Ihren Traummann gefunden und plötzlich meldet er sich nicht mehr? Eine solche Situation ist sehr belastend. Wie löst man solche Probleme und ab wann ist es Zeit, loszulassen?

Die Kennenlernphase

frau wartet auf anrufWenn Sie einen Mann kennengelernt haben, der Ihnen gefällt, ist es nur natürlich, dass Sie darauf hoffen, dass daraus mehr wird. Sie haben vielleicht die Telefonnummern ausgetauscht und hoffen jetzt, dass er sich meldet.

Die Wartezeit ist nicht schön, aber Sie kennen sich kaum und so hält sich die Enttäuschung, wenn er sich nicht meldet, bestimmt in Grenzen. Ganz anders sieht es aus, wenn Sie sich schon näher gekommen sind. Vielleicht gab es ein paar Dates, die sich auch vielversprechend angefühlt haben.

Wenn nun plötzlich der Kontakt abbricht, ist es gar nicht so einfach, damit umzugehen. Sie können nun versuchen, ihn selbst zu erreichen oder Sie nehmen die Entwicklung einfach hin. Bedenken Sie aber, dass es auch sein kann, dass er noch gar nicht so weit ist. Vielleicht haben Sie sich längst Hals über Kopf verliebt, während er noch denkt, dass Sie irgendwie ganz nett sind. Hier drohen Missverständnisse, wenn Sie die Flucht nach vorn antreten und ihn zur Rede stellen. Bevor Sie etwas unternehmen möchten, fragen Sie sich:

  • Hat er signalisiert, dass er eine Beziehung will?
  • Gab es eine Absprache zum Kontakthalten?
  • Wie lange ist der letzte Kontakt her?
  • Wie gut kennen Sie ihn?

Wenn er nichts zu einer Beziehung gesagt hat, handelt es sich bisher nur um einen Kontakt ohne Verbindlichkeiten. Wenn Sie ihn nun kontaktieren, bleiben Sie daher besser zurückhaltend. Vorwürfe sind jetzt falsch. Rufen Sie ihn z.B. an und fragen ihn, ob er Lust auf Kino, Klub oder ein Essen hat.

Wenn es keine Absprache zum Kontakthalten gab, sollten Sie in Erwägung ziehen, dass er nicht interessiert ist. Auch in diesem Fall können Sie ihn einfach anrufen und zu einer gemeinsamen Unternehmung einladen.

Wenn Sie verliebt sind, kommen ihnen 24 Stunden ohne eine Nachricht vermutlich vor wie eine Woche. Sie wissen nicht, was er gerade zu tun hat. Wenn Sie ihn kontaktieren, vermeiden Sie besser Vorwürfe.

Wie gut kennen Sie ihn, ist ebenfalls eine wichtige Frage. Vielleicht ist er der Typ, der mit Beziehungen locker umgeht. Möglicherweise hat er sie gar nicht als zukünftige Partnerin im Auge und fühlt sich durch zu intensives Nachfragen bedrängt. Tasten Sie sich also langsam vor.

Verhalten bei erst kurzem Kontakt

er meldet sich nicht mehrAngenommen, Sie haben einen Mann kurz kennengelernt, ihn vielleicht einige Male getroffen. Es gab keine verbindlichen Aussagen und plötzlich kommt es zum Kontaktabbruch. Sie sind vermutlich irritiert und schwanken zwischen Verärgerung und Trauer. Machen Sie sich bewusst, dass das nur Ihre Emotionen sind. Was er gerade fühlt wissen Sie nicht. Es bringt auch nichts, darüber nachzudenken. Aber es ist durchaus sinnvoll, ihn zu fragen. Beginnen Sie ein solches Gespräch aber zurückhaltend. Sie kennen seine Gründe nicht.

Geben Sie ihm die Gelegenheit, sie zu erklären, ohne dass er mit negativen Gefühlen überschüttet wird. Behalten Sie während des Telefonats oder des persönlichen Gesprächs weiter im Hinterkopf, dass ihre Gefühle in diesem Moment zurückstehen sollten, bis Sie wissen woran Sie sind. Sollte sich herausstellen, dass er Sie ausgenutzt oder belogen hat, können Sie ihn immer noch beschimpfen. Kommt bei dieser Unterhaltung aber heraus, dass es plausible Gründe für sein Verhalten gibt, werden Sie sehr froh sein, ihre Emotionen für diese kurze Zeit nicht gezeigt zu haben.

Kontaktabbruch während der Beziehung – Was jetzt?

Auch das kann passieren. Sie kennen sich eine gewisse Zeit, Sie führen eine Beziehung oder sie entwickelt sich gerade und plötzlich bricht der Kontakt ab. In diesem Fall haben Sie ganz sicher schon versucht, ihn zu erreichen. Sie haben telefoniert oder sind zu seiner Wohnung gefahren, Sie haben vielleicht auch eine Mail verschickt, aber es kommt nichts zurück oder er bricht das Gespräch sofort wieder ab.

An dieser Stelle haben Sie Grund genug, wütend zu sein.  Überlegen Sie trotzdem, ob irgendetwas vorgefallen ist, dass sein Verhalten erklären könnte. Hatten Sie eine Auseinandersetzung oder gab es Missverständnisse, die noch nicht ausgeräumt sind? Das soll den Kontaktabbruch nicht entschuldigen, aber das kann Ihnen einen Einstieg in das Gespräch liefern, wenn es zustande kommt. Versuchen Sie so lange wie möglich neutral zu bleiben, bis Sie wissen, was genau los ist.

Er ist anders – Wie damit umgehen?

Versuchen Sie für einen Moment, ihre Gefühle zu ignorieren und analysieren Sie die Situation sachlich. Fragen Sie sich:

  • Ist er unhöflich?
  • Ist er distanziert?
  • Ist der abwesend?
  • Ist er verärgert?
  • Ist er verunsichert?
  • Ist er ausweichend?

Wenn Sie eine der Fragen beantworten können, haben Sie eine Ausgangslage für Ihre weiteren Möglichkeiten. Passen Sie Ihre Wortwahl an. Das bedeutet nicht, dass er den Ton angibt und Sie sich unterordnen. Es geht ausschliesslich darum, die Situation schnellstmöglich zu bereinigen und dabei ist diese Vorgehensweise die Abkürzung.

Er kommt nicht zur Verabredung

Verabredungen nicht einzuhalten ist unhöflich und rücksichtslos. Trotzdem kann es sein, dass der Mann in den Sie sich verliebt haben, einen guten Grund hat. Das sollten Sie ebenfalls in Ruhe klären, bevor Sie Ihren Ärger zum Ausdruck bringen. Passiert das öfter oder hat er keine wirklich gute Entschuldigung, haben Sie sich vermutlich in den falschen Mann verliebt. So bitter es ist, überlegen Sie sich, ob Sie wirklich mit diesem Mann eine Beziehung führen wollen, denn offensichtlich hat er andere Prioritäten.

Typisch Mann?

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Traummann offensichtlich den Rückzug antritt, verschaffen Sie ihm keine Ausreden. Es ist nicht typisch Mann, dass Sie als Frau sich bemühen, während er immer nachlässiger wird. Entweder ist er wirklich nicht an Ihnen interessiert oder es ist einfach seine Art, sich so zu benehmen. Auch eine solche bittere Enttäuschung lässt sich überwinden.

Auszeiten, sind sie gerechtfertigt?

Es gibt Männer, die sich das Recht auf Auszeiten nehmen. Das bedeutet nicht zwingend, dass sie sich in dieser Zeit mit anderen Frauen treffen. Vielleicht ist ihnen die Beziehung zu viel oder Sie passen doch nicht so gut zueinander. Es gibt aber auch Männer (und Frauen), denen eine Auszeit wirklich gut tut, weil sie die Zeit für sich brauchen. Grundsätzlich ist das in Ordnung, wenn beide das vertragen. Wenn Sie darunter leiden, müssen Sie ihn das wissen lassen und ggf. die Konsequenzen daraus ziehen.

Er meldet sich nicht: Wann Schluss machen?

Die Frage, wann der richtige Zeitpunkt ist, um eine Beziehung zu beenden, können nur Sie selbst beantworten. Die Gefahr besteht aber weniger darin, die Entscheidung zu früh zu fällen, sondern eher darin, dass sie erst dann ausgesprochen ist, wenn es zu schweren emotionalen Verletzungen gekommen ist. Es ist aber nachvollziehbar, dass man auf Besserung hofft und die Entscheidung auch deshalb herauszögert. Die Gefühle sind schliesslich da. Wenn der andere Part es dann noch schafft, zu beschwichtigen oder die Beziehung über längere Phasen gut funktioniert, wird es für den, der unter der Situation leidet, noch schwieriger.

Auch in langjährigen Beziehungen kann es vorkommen, dass sich ein Mann zurückzieht und sich einfach nicht meldet, obwohl er es versprochen hat. Irgendwann kommt dann der Punkt, an dem Sie die Situation nicht mehr aushalten können und wollen. Wichtig ist, dass es allein Ihre Entscheidung ist, nicht die der Verwandtschaft oder guter Freunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.